Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/woideras-auf-reisen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir sind dann mal weg

 

 

 

wir verreisen - wir das ist willi und ich und im oktober gehts los-falls nix dazwischen kommt

6.9.10 20:00


Werbung


10.10.2010 - Es geht los

Die Koffer sind gepackt, Tickets gekauft, Hotels gebucht, die Spannung steigt.


10.10.10 17:42


Tokyo

 Nach einem entspannten Flug mit dem A 380 sind wir mit kurzer Nachtruhe gegen 00.30 eurer Zeit nach einem köstlichen Frühstück in Tokyo gelandet. Mit dem Schnellzug gefahren im Hotel eingecheckt und wie man uns kennt, sofort auf Tour gegangen.

Tokyo ist eine super Stadt, hier findet sich alles . Man kann an einem Tag durch die moderne, die alte, und die ursprüngliche Stadt gehen. Alles läuft relativ ruhig ab, keiner rennt, hupt oder drängelt. Man steht in Reihe vor der U-Bahn und auf der Rolltreppe. Genial. Man kann hier super Essen, einkaufen und Besichtigungen machen. Die Menschen sind allzeit hilfsbereit und helfen wo sie können. Eine ältere Dame hat uns in der UBahn angesprochen . Es hat sich dann herausgestellt, daß sie in Wien studiert hat. Es wird sich ständig verneigt und jeder grüßt den anderen mit einem kleinen Nicken.Zum Frühstück gab es Spiegelei im Hemd, also in einem Teigkleid-schmeckt irre gut und dazu Cappucino- denn Kaffeeläden wir Starbucks etc. gibt es hier wie Sand am Meer. Leider gehts es jetzt weiter - und wir freuen uns auf Auckland.

15.10.10 02:29


Auckland

ja ihr Lieben, während ihr in eurem schönen warmen Bett lagt, sind wir von Tokyo nach Auckland geflogen. Heute morgen angekommen und nach dem einchecken wurde der Hafen und die Hauptstrasse in Beschlag genommen. Der Schock war groß- hier ist alles so klein und übersichtlich- richtig heimelig. Das Wetter ist super und uns gefällt es richtig gut. Morgen geht es auf Tour- wir werden mit dem Auto nach Rotorua und Tauranga fahren. Das mit den Bildern folgt noch- es gab ein paar Probleme mit den Fotos.

Kia ora das ist der Gruß der Maori denen man nicht entgegehen kann und ja vielleicht auch nicht will vor allem wenn man nach Rororua fährt. Wir haben ein nettes B&B gebucht und waren bei Noan und Barry mit ihren Tipps in eine Maorishow zu gehen bestens aufgehoben. Ansonsten hat Rotorua jede Menge Schwefelquellen zu bieten ein Polynesian Spa war deshalb angesagt.

Nach einem fantastischen Frühstück und vielen Tipps gings weiter an den Papamoa Strand- unvergesslich- Strand solange das Auge sehen kann. Tauranga war uns etwas zu hektisch uns hat es nach Paranui verschlagen. Das ist ungefähr so wie die Alpen am Meer - traumhaft schön und man hört nur die Vögel und das Meer.

16.10.10 07:27


Sydney

vom ruhigen Paranui zum Flughafen und nach ca.3,5 Std. landet man dann in Sydney- Das ist wie der Sprung ins kalte Wasser- Sydney die Großstadt laut, voll und alles etwas abgefahren.Der erste Abend war der Horror. Aber dann nach ausgiebigem Schlaf gutes Frühstück bei Kafe Kaz zum Darling Habour und zum Fischmarkt. Sowas habt ihr noch nicht gesehen Fische aller Namen, Größen sowohl zum Kaufen als auch zum Verzehren- logisch bei uns muss doch alles probiert werden. Ein bisschen das Opernhaus ansehen und am Abend genüsslich draußen sitzen. Ja ihr lest richtig- hier ist Frühling es blühen die Mandelbäume und die Tulpen und überhaupt alles auf einmal. Am nächsten morgen hat mich mein Mann nach Manley Beach geführt- nach 30.Min Fähre fahren bist du an einem super Stück Strand kannst baden in der Sonne liegen (Achtung trotz Schutzfaktor 30+ siehst du nach 20 Min. aus wie ein Feuermelder) Am Abend beim abendlichen Happy Hour Bieer haben wir Armin aus Weimar kennengelernt. Der ist bereits seit 1,5 Jahren hier, da er sowas wie ein Stipendium hat und arbeitet momentan als Statue. Er steht rum lässt sich fotografieren und verdient nicht schlecht dabei- naja kein job auf Lebenszeit aber ein bisschen geht schon noch. Total abgefahren der Junge- wie eigentllich ganz Sysney- NY dagegen ist fst ein Waisenkind und dass heisst was. Beleave me. Auch der 3.Tag ist voller neuer Eindrücke und man entdeckt ständig was neues- Paddy Market- das 5 Einkaufscentrum-den Battery Park und und und. leider geht es an Tag 4 weiter nach Honolulu und jetzt kommt der Hammer

Wir fliegen am Abend des 23.10. gegen 18.00  Uhr nach Honolulu und steigen nach 10 Std Flug am 23.10. gegen 7.00 Uhr morgens aus dem Flieger. Ich kann es immer noch nicht fassen. Lieber Andreas mit uns hättest du 2x Geb.feiern können.

Wir sind dann weiter nach Hilo auf big Island und mit dem Auto nach Kailuna-Kona in unsere Wohnung. Hier ist es heiß, schwül und nur die Meeresbrise macht das ganze erträglich. Jetzt kehrt etwas Ruhe ein, wir geniessen das Wetter und relaxen. Bis bald

24.10.10 04:12


Hawaii

wir landen nach ca.1o Stunden im Billigflieger(da musst du sogar den Tee bezahlen) in Honolulu. Hochhäuser, Strand, Promenade ja fast wie Urlaub halt, aber halt auch nur fast. Wir wollen weiter und fliegen mit Hawaiien nach Hilo auf Big Island. Dort wartet ein Auto auf uns und es geht weiter Kailua-Kona. Die Unterkunft ist nach 2 Std.Fahrt schnell gefunden und bezogen.Einkaufen gehen, schwitzen, das Internet testen endlich, es funktioniert. Der Sundowner schmeckt und alles in allem haben wir es wie schon die ganze Reise sehr gut erwischt. Im Garten stehen, wer glaubt es, Weber Grills 5 Stück und jeder der Lust hat kann sich was grillen, im Garten sitzen, die sonne und das Meer betrachten, oder rauchen. Das ist nämlich im ganzen Haus , auch auf den Balkons verboten, von wegen Feuergefahr. Ist alles aus Holz hier.

Sonntagmorgen in Kailuna, Frühstück, schwimmen im Pool und sonst einfach nix tun. Reiner würde sagen "Heeeeeerlich" quasi wie Urlaub. Ja so geht es jetzt die nächsten Tage weiter- vielleicht noch ein paar wenige Ausflüge und dann gehts weiter. Die Flieger werden uns fehlen.

Heute 25.10.2010 sind wir  an einen Sandstrand gefahren, ist schwierig hier, da alles voller Lava ist. Ja und kaum war ich im Wasser deutet Willi neben mich und ihr glaubt es nicht- Schildkröten - echt super. die liegen da am Strand und sonnen sich, als wäre nichts gewesen . Das Landschaftsbild siehr hier mehr so aus wie auf in Lanzarote. Einige Tausend haben das Straßenbild allerdings etwas aufgefrischt und mit. weißen Steinen Nachrichten oder Liebeserklärungen gelegt. Sieht gut aus und frischt das triste schwarze Lava etwas auf. Hier wird sehr viel Kaffe angebaut und beim Rösten geflavert- riecht irre und wenn du Kaffe kochst riecht die ganze Wohnung. Die Ostseite von Big Island ist dafür sehr grün und hat irre Wälder. Also dann bis die Tage. Ja jetzt sind sie um die Tage, die wir am Strand, in den Kaffeeplantagen oder beim Erkunden verbracht haben. Morgen früh geht es weiter zur letzten Station. San Francisco wir freuen uns , aber wir werden -Hawaii vermissen und es wird nicht nur das Wetter sein.

25.10.10 06:26


San Francisco

So nach weiteren 5 Std. Flugzeit sind wir jetzt endlich mal wieder in San Francisco gelandet. Wir werden begrüßt von einigen Tausend Halloweenanhängern. Ganz SF ist verkleidet und on Tour. Doch am nächsten Morgen sieht alles wieder schön aus und die Sonne begrüßt uns wie überall wo wir bisher waren. Also ab zur Cablecar und an den Hafen - nachschauen ob es Fishermans Warf noch gibt. Noch schöner und noch größer und wir erkennen alles wieder. Juhuuuuu.ZUm Mittageseen dann endlich mal ein Burger im Hard Rock Cafe. Das gibt es nämlich hier jetzt auch. Zur Kaffeestunde geht es dann zum Buena Vista- wo es den besten Irish Coffe der Welt gibt (behaupte ich). Der Barista kann es auch noch so gut wie vor 18 Jahren- nur der Türsteher fehlt. Naja auch hier muss gespart werden. Wir lassen den Abend ausklingen und erholen uns- für den nächsten Tag(shoppen ist angesagt), nicht ohne vorher noch einen kleine Abstecher nach  Chinatown zu machen, das muss einfach sein.  Die Geschäfte in _SF sind noch schöner und zahlreicher und naja eigentlich war der Koffer schon vor Tagen zu voll und dann spielen ja auch die Giants und....... gewinnen. Ja shoppen ist anstrengend und zur neuen Spielzeit der Giants in Texas sind wir bei Jimme- die Kneipe an der Ecke des Hotels und....... Essen gemütlich und.....die Giants gewinnen wieder und es gibt Champus vom Haus. Danach ist nichts mehr wie es war... Ganz SF steht Kopf vom Autocorso, Feuerwerk - Ja ganz so wie bei uns zur Fussball WM. Gigantisch. Wir lernen mal wieder ein nettes Ehepaar aus Boston kennen und treffen sie gleich beom frühstück wieder- und wenn keiner noch was vorgehabt hätte, säßen wir immer noch und würden die Welt verbessern wollen.

 

4.11.10 12:43


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung